Kirche Effretikon Junge Menschen

Rund um den Connect

gantenb.jpg

Der Frage nach der Identität des Connects stellen wir uns bewusst.

Mitte Februar und Anfangs März haben wir, Dominic und Simon, unseren Dienst in der FEG offiziell gestartet. Cero, der hier Zuhause ist, fand sich schnell zurecht. Für Simon hingegen war alles ganz neu, was viel Gutes mit sich brachte. Neu starten, bzw. mehr Verantwortung übernehmen bedeutet auch immer sich Fragen zu stellen, wer wir sind und weshalb wir gerade so Connect machen. Davon möchten wir berichten und euch einen kleinen Ausblick geben.


Während wir uns diese Fragen stellten, kam noch das Erstellen einer neuen Homepage hinzu. Dies verstärkte die  Frage nach der Identität des Connects. So kamen spannende Gespräche miteinander, dem Leitungsrat und dem verantwortlichen Team zustande. Wir merkten, dass wir einmal mehr ganz klar kommunizieren müssen, wer wir sind. Der Connect ist der Abendgottesdienst der FEG Effretikon mit dem Ziel junge Erwachsene, Jugendliche und jung Gebliebene anzusprechen. Er ist bewusst nicht auf Familien mit kleinen Kindern ausgerichtet. Daher bieten wir kein Kinderprogramm an. Weiter haben die Gespräche zur Identität dazu geführt, dass wir uns neu ausweisen möchten. Passend zur neuen Homepage wird es ein neues Logo geben. Als Folge davon werden neue T-Shirts bestellt,
sowohl für die Mitarbeiter und erstmals auch für die Teilnehmer. Dies soll weiter die Identifikation zum Connect stärken. Wir arbeiten daran, alles auf den Start nach den Sommerferien, am 29. August, bereit zu haben.


Auch in den Mitarbeiterstrukturen wird sich in der nächsten Zeit einiges verändern. Diesen Sommer wird unser Bandleiter Dominik Kym ins Militär gehen. Sascha Speck, einer unserer Techniker, wird im 2022 voraussichtlich
für ein Jahr nach Sansibar gehen. Sie sind nicht die Einzigen die gehen werden, jedoch diejenigen mit der meisten Verantwortung. Dies eröffnet die Möglichkeit für andere neu den Connect mitgestallten zu können. Zudem sind wir auf der Suche nach Ergänzung im Team und sind froh um jede Unterstützung. Vielleicht wäre dies etwas für Dich?


Weiter schreiben wir im Connect gute Besucherzahlen. Immer wieder durften wir Besucher, öfters aus nicht Kirchenmilieu, willkommen heissen. Vermehrt kommen auch Jugendliche aus unserer Gemeinde. Das freut uns natürlich sehr. Wir bedanken uns sehr bei allen, die für uns beten, freuen uns auf die kommende Zeit und sind gespannt was noch auf uns zukommen wird.


Liebe Grüsse, Dominic und Simon